Verladung und Versand

Die unterschiedlichen Zementsorten werden in Zementsilos mit einem Fassungsvermögen von insgesamt mehr als 40.000 t gelagert und vollautomatisiert für den Transport zum Kunden als Sackware oder als lose Ware abgefüllt.

Der „lose“ Zement wird aus den Zementsilos in Silozüge verladen, die das Werk dann per LKW bzw. zum Teil auch in Silowaggons mit der Bahn verlassen. Ein geringerer Anteil des Zements wird aus den Silos in 25 Kilo fassende Papiersäcke gefüllt. Der Lengericher Tiefbohrzement erreicht per Schiff die Kunden in aller Welt.

Um die Umweltbelastungen zu reduzieren ist es unser Ziel, den Zementtransport verstärkt von der Straße auf die Schienen und den Wasserweg zu verlegen.